Donnerstag    24.10.2019   20:00 – 21:00                           Max Hünten Haus

"Was vorhaben muss man."
Theodor Fontane - Lesung zum 200. Geburtstag mit Sibylle Kuhne

„Ich fange erst an. Nichts liegt hinter mir. Alles vor mir!“, schreibt der sechzigjährige Theodor Fontane an seinen Verleger und verfasst in wenigen Jahren seine bedeutendsten Romane wie „Effie Briest“ und „Der Stechlin“.
Nach „Irrungen, Wirrungen“, in denen Theodor Fontane als Apotheker, Theaterkritiker, Journalist, Balladendichter und Romancier durchs Leben geht und „die Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ erlebt, wurde er zum herausragenden Vertreter des poetischen Realismus in Deutschland. Seine Romane lesen sich wie Krimis, sind voller Spannung, Dramatik, Emotion und feinem kritischen Humor. Die Frauenschicksale mit ihren unerfüllten Sehnsüchten berühren uns, lassen uns mitfühlen. Fragen und Konflikte, die uns auch heute bewegen, dass interessiert mich. Liebe oder Geld und Sicherheit? Herzensentscheidung oder gesellschaftliche Norm? Vergebung oder Rache? 
Im Rahmen der Lesung möchte ich vor allem den großartigen Balladen-Dichter zum Klingen bringen. Freuen Sie sich u.a. auf „Die Brücke am Tay“, „John Maynard” und natürlich “Herrn von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“.
Sibylle Kuhne hat an der Theaterhochschule Leipzig Schauspiel studiert und viele schöne Rollen in ganz Deutschland gespielt. Nach der Ausreise aus der DDR 1984 folgte ein berufliches Wanderleben von Hamburg bis München.
Herausragend ist ihre Gestaltung von Solo-Rollen wie in „Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe“, „Oskar und die Dame in Rosa“ oder in „Die amerikanische Päpstin“.
Eintritt: 10,00 Euro/ mit Kurkarte 8,00 Euro/ Kinder 5,00 Euro


Dienstag    29.10.2019   16:30 -  17:30                                             Max Hünten Haus

Nachlese zur Frankfurter Buchmesse 2019

Die Frankfurter Buchmesse ist die weltgrößte Messe zum Thema Buch, Literatur und gedruckte Neuheiten jeder Art – von Comic bis Lyrik. Mehr als 7.100 Aussteller aus rund 100 Ländern präsentierten von 17.10.- 20.10.2018 über 400.000 Buchtitel, Landkarten, Manuskripte und Grafiken sowie digitale Medien wie Hörbücher und E-Books aller Themen. Darüber hinaus werden der Friedenspreis des deutschen Buchhandels und der Deutsche Jugendliteraturpreis verliehen.
Anregungen liefern unsere persönlichen Buchempfehlungen und viele Neuerscheinungen.
Kommen Sie mit auf Lesereise. 
Eintritt: 00,00 Euro


Donnerstag    07.11.2019   15.30 – 16.30 Uhr              Max Hünten Haus

„St. Martin und der kleine Bär“

Marina und ihr Teddy schauen sich am 11. November das Sankt-Martins-Spiel an. Da entdeckt Teddy einen kleinen Jungen, der sehr traurig ist, weil er seine Laterne verloren hat. Ganz im Sinne von Sankt Martin verschenkt Teddy seine Laterne und teilt sich nun eine Laterne mit Marina.
Eintritt: 00,00 Euro


Freitag    15.11.2019   15.30 – 17.30 Uhr                          Max Hünten Haus

„Humor ist, wenn man trotzdem lacht“

Zum internationalen Vorlesetag laden wir sie herzlich ein, ihre Lachmuskeln zu trainieren. Bei Kaffee und Kuchen verwöhnen wir sie mit Texten von Renate Bergmann bis Jan Weiler.
Um Voranmeldung in der Bibliothek bis 10.11.2019 wird gebeten.
Eintritt: 3,50 Euro


Freitag    27.12.2019      17 – 18 Uhr                              Max Hünten Haus

"Je öller, je döller"/ Plattdeutsche Lesung

... und doch noch ein persönlicher Rückblick auf 12 Monate des
vergangenen Jahres, wie alle Jahre wieder und wie immer auf Plattdeutsch.
Mit der Achterbahn des Lebens durch Hoch und Tiefs gefahren, wo man öfter mal so sagt: "Ich bin raus aus dem Alter!"
Und doch für Verrücktheiten immer noch nicht alt genug. Je öller, je döller eben. Was soll`s....
bit dorhen, jung hollen!  Hartlichst, Juch Petra Schwaan-Nandke
Eintritt: 8,00 Euro








 

Ostseebibliotheken Aktuell

Bibliothek Zingst: Tonies

Weiterlesen ...

8. Graal-Müritzer Literaturwoche

Die 8. Graal-Müritzer Literaturwoche wird in der Zeit vom 15. bis 20. Juni 2020 stattfinden!

 

Weiterlesen ...