Donnerstag     14.03.2019  19.00 Uhr  Max Hünten Haus

 Birgitt Sandke liest aus dem Buch:

„Fischland – Darss – Zingst. Die 99 besonderen Seiten der Region“

Birgitt Sandke ist gebürtige Leipzigerin, seit 2014 ist das Kunstmuseum Ahrenshoop der neue Arbeitsort der Kunsthistorikerin. In der Freizeit geht sie auf Entdeckungstouren, denn tausende Besonderheiten gibt es auf der Halbinsel Fischland – Darß – Zingst zu erkunden: die wunderbare Landschaft zwischen Meer und Bodden, die Ruhe gibt und weite Sicht gewährt, die Ostsee und ihre feinen weißen Sandstrände, die Fischerdörfchen mit ihren rohrgedeckten Häusern, die Boddenhäfen mit ihren Zeesbooten oder die vielfältigen Kunstwerkstätten und Kunsthäuser sowie die kleinen Restaurants und Cafés und natürlich die Menschen und, und, und. Birgitt Sandke wählte 99 besondere Orte aus, schrieb darüber und fotografierte sie. So entstand das mit zahlreichen Farbfotos illustrierte Buch. Die Autorin möchte die Zuhörer auf ihre Entdeckungstouren mitnehmen. Manch Anekdote, die ihre Tour begleitete, kommt zu Gehör. Wer diese einzigartige Region liebt, näher kennenlernen oder einfach nur Tipps erhalten möchte, um neue Orte zu erkunden, ist herzlich zu diesem Lese-Abend eingeladen.

Eintritt:  8,00 EUR | Kinder 5,00 EUR

 

Dienstag 02.04.2019   16.30 -18.00 Uhr   Max Hünten Haus

 „Nachlese zur Leipziger Buchmesse“        

 Der März steht in Leipzig im Zeichen des Lesens. Die Leipziger Buchmesse und ihr Lesefest Leipzig liest sind das Frühjahrsereignis der Buch- und Medienbranche. Das Motto lautet: vier Tage lang eintauchen in die faszinierende Welt der Literatur und spannende Neuerscheinungen, Autoren, Programme und Verlage entdecken. Mehr als 1.200 Aussteller präsentieren vom 21.-24. März die faszinierende Welt der Literatur und spannende Neuerscheinungen. Die Mitarbeiter der Bibliothek des Max Hünten Hauses gewähren einen kleinen persönlichen Eindruck der Messe. Seien Sie gespannt auf die neusten Literatur-Ereignisse.

Eintritt: frei

 

Dienstag  16.04.2019  10:30 – 12:00 Uhr    Max Hünten Haus    

 Osterkino „Peter Hase“

 Auf der ganzen Welt ist Peter Hase mit seinen Geschichten seit Generationen mit Begeisterung aufgenommen worden. In seiner eigenen modernen Komödie herrscht ein Kleinkrieg mit ungeahnten Ausmaßen. Peter , seine Freunde und Mr. McGregor, neuer Besitzer von Haus und Garten im Lake District, versuchen , jeder mit anderer Zielstellung, den umhegten Gemüsegarten unter Kontrolle zu bringen. Der rebellische charmante Rebell Peter Hase hält sich nicht gern an Regeln. Mr. McGregor mag Tiere überhaupt nicht und schon gar nicht in seinem Garten. Die hübsche Nachbarin Bea, eine Tierliebhaberin, mögen beide Kontrahenten und so buhlen sie um Ihre Gunst.

Eineinhalb Stunden österlicher Kino Spaß, zu dem alle Kinder und Eltern ganz herzlich eingeladen sind. 

  Eintritt: frei

 

Dienstag    23.04.2019   16.00 -16.45 Uhr   Max Hünten Haus

 Kinderlesung mit Maria Charlotte Wulff zum Welttag des Buches

„Bulli“

 Die Bibliothek Zingst feiert den Welttag des Buches mit einer Lesung für Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren.

Wie kommt ein kleiner Bär zu einer Menschenfamilie? Ist er aus dem Rostocker Zoo ausgebüxt? Tim und Bulli werden Freunde. Kann DAS gut gehen? Anrührend erzählt die Zingster Autorin Maria Charlotte Wulff von gemeinsamen Abenteuern, von Bullis nächtlichen Ausflügen an die Ostsee und in die Küstenwälder. Das mit Bullis zunehmendem Alter komplizierter werdende Familienleben wirft jedoch massive Probleme auf. Gibt es ein Happy End?

Eintritt: frei

 

Dienstag   07.05.2019   16.00 Uhr- 18.00 Uhr        Max Hünten Haus

Kino: „Tomorrow- Die Welt ist voller Lösungen“

Was, wenn es die Formel gäbe, die Welt zu retten? Was, wenn jeder von uns dazu beitragen könnte? Als die Schauspielerin Mélanie Laurent ( Inglourious Basterds , Beginners ) und der französische Aktivist Cyril Dion in der Zeitschrift Nature eine Studie lesen, die den wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Zivilisation in den nächsten 40 Jahren voraussagt, wollen sie sich mit diesem Horror-Szenario nicht abfinden. Schnell ist ihnen jedoch klar, dass die bestehenden Ansätze nicht ausreichen, um einen breiten Teil der Bevölkerung zu inspirieren und zum Handeln zu bewegen. Also machen sich die beiden auf den Weg und reisen durch zehn Länder. Sie sprechen mit Experten und besuchen weltweit Projekte und Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen. Was sie finden, sind Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit. Und die Gewissheit, dass es eine andere Geschichte für unsere Zukunft geben kann.

TOMORROW trifft den Nerv der Zeit. Der Dokumentarfilm-Hit aus Frankreich, avancierte zum Publikumsliebling. Wie bei einem Puzzle wird bald klar, dass erst die Summe der Lösungsansätze das Bild einer anderen Zukunft zeichnet. TOMORROW beweist, dass aus einem Traum die Realität von morgen werden kann, sobald Menschen aktiv werden. Eine wunderbare Öko-Doku, teilweise mit deutschen Untertiteln.

Eintritt: frei

 

Dienstag     14.05.2019  20.00 Uhr       Max Hünten Haus

Kaspar Panizza liest aus dem Buch:

„Glückskatz“

Das Ableben des zwielichtigen Abmahnanwaltes Hasso von Käskopf gleicht zwar einer Hinrichtung. Ein weiterer mysteriöser Mord - und schon spricht man in der Stadt von einem Serienmörder, der Recht und Gesetz in die eigenen Hände nimmt. Viele Verdächtige erschweren Steinböck und seinem Team die Arbeit. Dieses Mal bekommt es Frau Merkel mit einer japanischen Glückskatze aus Porzellan zu tun, die zusammen mit einer seltsam verschlüsselten Nachricht eines Tages per Paket direkt ins Hause Steinböck geschickt wird. Das Vieh muss weg. Endlich sind sie wieder da. Kommissar Steinböck und seine Katze Frau Merkel. Nach „Saukatz“ und „Teufelskatz“ kommt jetzt die „Glückskatz“. Währenddessen versucht der Kommissar und sein Team einen Serienmörder zu fangen, der es sich scheinbar zur Aufgabe gemacht hat, als Racheengel die Stadt München von einigen zwielichtigen Individuen zu befreien. Die seltsame Nachricht aus Japan und eine geheimnisvolle Internetbekanntschaft auf einem Dating-Portal, die in Kommissar Steinböcks männlichen Freundeskreis jeglichen gesunden Menschenverstand verschwinden lässt, sorgen für viel Witz und Augenzwinkern.
Zu den letzten drei Krimis mit Kommissar Steinböck und der Katze Frau Merkel, gibt es auch vergnügliche Höhrbücher, die von dem Münchner Schauspieler Thomas Birnstiel gelesen worden sind.

Eintritt: 10,00 Euro  08,00 Euro mit Kurkarte

 

Mittwoch   19.06.2019  20.00 Uhr  1,5 h       Max Hünten Haus

Dunja Bruder liest aus:

„7 Monate auf dem Segelboot durch Mecklenburg – Vorpommern“ - Wie wir unseren Traum verwirklichten

Eine Lesung, begleitet von Film- und Bildmaterial unserer Reise auf den Gewässern Ostdeutschlands.
Die Lesung beschreibt unser Leben auf dem Boot zu zweit. Sie beschreibt die Verwirklichung unseres Traumes und den Verzicht auf alle Dinge, die nicht auf unser Boot passten. Um einen Gesamteindruck zu geben, beinhaltet die Lesung Ausschnitte aller vier Bücher, die in dieser Zeit entstanden sind.
Aus dem ersten Buch "7 Monate auf dem Segelboot durch Mecklenburg-Vorpommern", das einerseits den Beginn unseres Traumes beschreibt und den Weg bis zur Verwirklichung unseres Traumes und andererseits ein Reise- und Erlebnisbericht über die Gewässer von Mecklenburg-Vorpommern ist.
Von Barhöft an der Ostsee über die Mecklenburgische Seenplatte, über die Elbe zurück zur Küste, Lübeck, Travemünde, Wismar, Rostock, den Darß, Hiddensee und Rügen. Es endet mit der Überwinterung in einer Ferienwohnung an der Ostseeküste.
Die Lesung aus dem Buch "Wohin das Boot uns trägt" beschreibt den Umstieg vom Segelboot auf ein Motorboot, ein Reisebericht von Brandenburg über Berlin, Eisenhüttenstadt und die Fahrt über die Oder bis Stettin, Usedom, die Insel Rügen und die Boddengewässer Fischland-Darß-Zingst.
Eingefügt in diesen Bericht sind kurze Abschnitte aus dem Buch "Mein Weg zur Liebe" (wie alles begann) und aus dem Buch "Vom Leben auf dem Boot zu zweit - und was ich daraus gelernt habe". Dies rundet die ganze Lesung ab, indem es Erkenntnisse und Erlebnisse unserer Reise beschreibt.
Alle vier Bücher geben einen Gesamteindruck unseres bisher drei Jahre andauernden Traumes.

Eintritt: Erwachsene 8,00 Euro Kinder 5,00 Euro

 

Donnerstag    27.06.2019   10:30 -11:30 Uhr   Max Hünten Haus

Figurentheater Fundevogel Schwerin
„Lotta zieht um“
Klassiker von Astrid Lindgren für die ganze Familie

Die Familie Nyman wohnt in der Krachmacherstraße. Lotta zerschneidet ihren Pulli nach einem Streit mit ihrer Mama. Sie flüchtet sich zu Tante Berg, die im Nachbarhaus wohnt. Dort zieht Lotta mit ihrem Schweinchen Teddy in die Rumpelkammer und richtet sich häuslich ein. Mama, Papa und ihre Geschwister kommen zu Besuch, um sie zurückzuholen. „Ich bleibe jetzt mein ganzes Leben lang hier wohnen!“ erklärt Lotta. Doch dann  wird es Nacht, Lotta stellt sich vor wie Mama und Papa ihren Geschwistern ein Gute Nacht Lied vorsingen.
Wie Lotta und ihre Mama sich wieder versöhnen nach dem Krach, erfahrt ihr im Max Hünten Haus.

Eintritt: frei
Kinder ab 4 Jahre!

Aufführungsrechte : Verlag für Kindertheater Weitendorf  GmbH; Hamburg

Ostseebibliotheken Aktuell

R. Wossidlo - ein Leben für die Volkskunst

Am 26.3. das Thema am Käthe-Miethe-Stammtisch

Weiterlesen ...

Bibliothek Zingst: Flohmarkt

Weiterlesen ...

Literaturwoche 2019

2019 findet die 7. Graal-Müritzer Literaturwoche vom 24. bis 29. Juni statt!

 

Weiterlesen ...